Kontakt  Wartung
Totalliquidation abgeschlossen
Für allgemeine Anfragen 
und Fragen zur Anwendung und Wartung sind wir 
nach wie vor gerne für Sie da.
Instandsetzung, Anwendung und Wartung Die nachstehenden Angaben sind empfohlene Richtwerte. Die individuelle Anwendung, je nach Wasserhärte, kann von diesen Angaben abweichen. 1. Tag: Installation 5. Tag: Kalkputz im ganzen Haushalt Porentiefe Reinigung von Wasserhähnen, Armaturen, Perlatoren, (Sieben) Reinigung von Plättli, Lavabo, Spültröge, Duschwände, Badewanne, Haushaltsgeräte, Pfannen usw. Lavabo Test Lavabo mit warmem Wasser benetzen, abtrocknen lassen, noch einmal wiederholen. Wenn trocken, mit 2 Fingern durchs Lavabo ziehen. Kalk lässt sich ohne Hilfsmittel wegreiben. Der Kalk ist auf den Fingerspitzen sichtbar. Der Keramik auf der weggestreiften Fingerspur muss glänzend sein. Dies ist der Beweis, dass die Kalkwandler funktionieren. Nun stellen Sie Ihr Haushalt auf «Weichwasser-Qualität» um. Geschirrspüler Einstellung des Regeneriersalzes: automatische Einstellung nach Werk. Für den Waschgang brauchen Sie nur noch einen gehäuften EL Pulver (max. 20 ml). Um eine individuelle Dosierung vorzunehmen verwenden Sie nur Pulver und keine Taps (dies ist auch preislich günstiger). Einstellung des Glanzspülers auf ca. Stufe 1 oder 2. Beachten Sie die Bedienungsanleitung vom Geschirrspüler. Waschmaschine Nehmen Sie nur noch so viel Pulver, wie auf der Waschmittelverpackung für «weiches- bis mittelhartes Wasser» angegeben ist. Enthärtungsmittel (Calgon) brauchen Sie nicht mehr beizugeben (nur bei 95° Wäsche). Auch Weichspüler braucht es keinen mehr, eventuell wenig für den Duft. Körperpflege Nehmen Sie weniger Duschmittel und weniger Shampoo. Betriebswirtschaftlicher Nutzen Dieser zeichnet sich vor allem durch die erheblichen Energiespareffekte ab: 1 mm Kalkschicht (z.B. im Boiler) ergibt einen Mehrverbrauch von ca. 20 % Wärmeenergie!. Rohrleitungssystem Der Abbauprozess von bestehendem Kalk beginnt. Gelöste Kalkteile in Perlatoren (Sieben) nur leicht auswaschen, oder mit einer alten Zahnbürste reinigen. Hauptsächlich wird der Kalk im Wasserverteilsystem mikrofein dauernd abgebaut. Das kann mehrere Monate dauern. Ihre Leitungen sind wieder frei von Kalk und werden mit einer sogenannten Metall-Carbonat-Schutzschicht von ca. 0,5 mm Dicke gegen Rost geschützt. Sie können jetzt aktiv tagtäglich Kosteneinsparungen machen und schonen dabei erst noch die Umwelt. Der Kalk lässt sich leichter wegwischen und das Bad/Dusche lassen sich leichter ohne aggressive Mittel reinigen. Und noch weitere Vorteile Alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben erhalten, wie Kalzium, Magnesium usw. Schutz für Ihre Hausinstallation und Haushaltsgeräte. Keine Unterhaltskosten. Sehr hohe Lebensdauer. Gesundes Trinkwasser unterstützt den Stoffwechsel. Keine Geschmacksveränderung des Wassers (Eine Salzanlage erzeugt eine Geschmacksveränderung). Vergessen Sie nicht, einmal im Jahr die beiden Geräte für 24 Stunden wegzunehmen und nachher wieder am gleichen Ort zu montieren.
Für Rückfragen sind wir 
jederzeit gerne für Sie da. Familie Lieberherr 4934 Madiswil Boas Lieberherr +41 79 203 52 20 boas.lieberherr@gmail.com
 Kontakt  Wartung
Totalliquidation abgeschlossen
Für allgemeine Anfragen 
und Fragen zur Anwendung und Wartung sind wir 
nach wie vor gerne für Sie da.
Instandsetzung, Anwendung und Wartung Die nachstehenden Angaben sind empfohlene Richtwerte. Die individuelle Anwendung, je nach Wasserhärte, kann von diesen Angaben abweichen. 1. Tag: Installation 5. Tag: Kalkputz im ganzen Haushalt Porentiefe Reinigung von Wasserhähnen, Armaturen, Perlatoren, (Sieben) Reinigung von Plättli, Lavabo, Spültröge, Duschwände, Badewanne, Haushaltsgeräte, Pfannen usw. Lavabo Test Lavabo mit warmem Wasser benetzen, abtrocknen lassen, noch einmal wiederholen. Wenn trocken, mit 2 Fingern durchs Lavabo ziehen. Kalk lässt sich ohne Hilfsmittel wegreiben. Der Kalk ist auf den Fingerspitzen sichtbar. Der Keramik auf der weggestreiften Fingerspur muss glänzend sein. Dies ist der Beweis, dass die Kalkwandler funktionieren. Nun stellen Sie Ihr Haushalt auf «Weichwasser-Qualität» um. Geschirrspüler Einstellung des Regeneriersalzes: automatische Einstellung nach Werk. Für den Waschgang brauchen Sie nur noch einen gehäuften EL Pulver (max. 20 ml). Um eine individuelle Dosierung vorzunehmen verwenden Sie nur Pulver und keine Taps (dies ist auch preislich günstiger). Einstellung des Glanzspülers auf ca. Stufe 1 oder 2. Beachten Sie die Bedienungsanleitung vom Geschirrspüler. Waschmaschine Nehmen Sie nur noch so viel Pulver, wie auf der Waschmittelverpackung für «weiches- bis mittelhartes Wasser» angegeben ist. Enthärtungsmittel (Calgon) brauchen Sie nicht mehr beizugeben (nur bei 95° Wäsche). Auch Weichspüler braucht es keinen mehr, eventuell wenig für den Duft. Körperpflege Nehmen Sie weniger Duschmittel und weniger Shampoo. Betriebswirtschaftlicher Nutzen Dieser zeichnet sich vor allem durch die erheblichen Energiespareffekte ab: 1 mm Kalkschicht (z.B. im Boiler) ergibt einen Mehrverbrauch von ca. 20 % Wärmeenergie!. Rohrleitungssystem Der Abbauprozess von bestehendem Kalk beginnt. Gelöste Kalkteile in Perlatoren (Sieben) nur leicht auswaschen, oder mit einer alten Zahnbürste reinigen. Hauptsächlich wird der Kalk im Wasserverteilsystem mikrofein dauernd abgebaut. Das kann mehrere Monate dauern. Ihre Leitungen sind wieder frei von Kalk und werden mit einer sogenannten Metall-Carbonat-Schutzschicht von ca. 0,5 mm Dicke gegen Rost geschützt. Sie können jetzt aktiv tagtäglich Kosteneinsparungen machen und schonen dabei erst noch die Umwelt. Der Kalk lässt sich leichter wegwischen und das Bad/Dusche lassen sich leichter ohne aggressive Mittel reinigen. Und noch weitere Vorteile Alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben erhalten, wie Kalzium, Magnesium usw. Schutz für Ihre Hausinstallation und Haushaltsgeräte. Keine Unterhaltskosten. Sehr hohe Lebensdauer. Gesundes Trinkwasser unterstützt den Stoffwechsel. Keine Geschmacksveränderung des Wassers (Eine Salzanlage erzeugt eine Geschmacksveränderung). Vergessen Sie nicht, einmal im Jahr die beiden Geräte für 24 Stunden wegzunehmen und nachher wieder am gleichen Ort zu montieren.
Für Rückfragen sind wir 
jederzeit gerne für Sie da. Familie Lieberherr 4934 Madiswil Boas Lieberherr +41 79 203 52 20 boas.lieberherr@gmail.com
 Kontakt  Wartung
Totalliquidation abgeschlossen
Für allgemeine Anfragen 
und Fragen zur Anwendung und Wartung sind wir 
nach wie vor gerne für Sie da.
Instandsetzung, Anwendung und Wartung Die nachstehenden Angaben sind empfohlene Richtwerte. Die individuelle Anwendung, je nach Wasserhärte, kann von diesen Angaben abweichen. 1. Tag: Installation 5. Tag: Kalkputz im ganzen Haushalt Porentiefe Reinigung von Wasserhähnen, Armaturen, Perlatoren, (Sieben) Reinigung von Plättli, Lavabo, Spültröge, Duschwände, Badewanne, Haushaltsgeräte, Pfannen usw. Lavabo Test Lavabo mit warmem Wasser benetzen, abtrocknen lassen, noch einmal wiederholen. Wenn trocken, mit 2 Fingern durchs Lavabo ziehen. Kalk lässt sich ohne Hilfsmittel wegreiben. Der Kalk ist auf den Fingerspitzen sichtbar. Der Keramik auf der weggestreiften Fingerspur muss glänzend sein. Dies ist der Beweis, dass die Kalkwandler funktionieren. Nun stellen Sie Ihr Haushalt auf «Weichwasser-Qualität» um. Geschirrspüler Einstellung des Regeneriersalzes: automatische Einstellung nach Werk. Für den Waschgang brauchen Sie nur noch einen gehäuften EL Pulver (max. 20 ml). Um eine individuelle Dosierung vorzunehmen verwenden Sie nur Pulver und keine Taps (dies ist auch preislich günstiger). Einstellung des Glanzspülers auf ca. Stufe 1 oder 2. Beachten Sie die Bedienungsanleitung vom Geschirrspüler. Waschmaschine Nehmen Sie nur noch so viel Pulver, wie auf der Waschmittelverpackung für «weiches- bis mittelhartes Wasser» angegeben ist. Enthärtungsmittel (Calgon) brauchen Sie nicht mehr beizugeben (nur bei 95° Wäsche). Auch Weichspüler braucht es keinen mehr, eventuell wenig für den Duft. Körperpflege Nehmen Sie weniger Duschmittel und weniger Shampoo. Betriebswirtschaftlicher Nutzen Dieser zeichnet sich vor allem durch die erheblichen Energiespareffekte ab: 1 mm Kalkschicht (z.B. im Boiler) ergibt einen Mehrverbrauch von ca. 20 % Wärmeenergie!. Rohrleitungssystem Der Abbauprozess von bestehendem Kalk beginnt. Gelöste Kalkteile in Perlatoren (Sieben) nur leicht auswaschen, oder mit einer alten Zahnbürste reinigen. Hauptsächlich wird der Kalk im Wasserverteilsystem mikrofein dauernd abgebaut. Das kann mehrere Monate dauern. Ihre Leitungen sind wieder frei von Kalk und werden mit einer sogenannten Metall-Carbonat-Schutzschicht von ca. 0,5 mm Dicke gegen Rost geschützt. Sie können jetzt aktiv tagtäglich Kosteneinsparungen machen und schonen dabei erst noch die Umwelt. Der Kalk lässt sich leichter wegwischen und das Bad/Dusche lassen sich leichter ohne aggressive Mittel reinigen. Und noch weitere Vorteile Alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben erhalten, wie Kalzium, Magnesium usw. Schutz für Ihre Hausinstallation und Haushaltsgeräte. Keine Unterhaltskosten. Sehr hohe Lebensdauer. Gesundes Trinkwasser unterstützt den Stoffwechsel. Keine Geschmacksveränderung des Wassers (Eine Salzanlage erzeugt eine Geschmacksveränderung). Vergessen Sie nicht, einmal im Jahr die beiden Geräte für 24 Stunden wegzunehmen und nachher wieder am gleichen Ort zu montieren.
Für Rückfragen sind wir 
jederzeit gerne für Sie da. Familie Lieberherr 4934 Madiswil Boas Lieberherr +41 79 203 52 20 boas.lieberherr@gmail.com
 Kontakt  Wartung
Totalliquidation abgeschlossen
Für allgemeine Anfragen 
und Fragen zur Anwendung und Wartung sind wir 
nach wie vor gerne für Sie da.
Instandsetzung, Anwendung und Wartung Die nachstehenden Angaben sind empfohlene Richtwerte. Die individuelle Anwendung, je nach Wasserhärte, kann von diesen Angaben abweichen. 1. Tag: Installation 5. Tag: Kalkputz im ganzen Haushalt Porentiefe Reinigung von Wasserhähnen, Armaturen, Perlatoren, (Sieben) Reinigung von Plättli, Lavabo, Spültröge, Duschwände, Badewanne, Haushaltsgeräte, Pfannen usw. Lavabo Test Lavabo mit warmem Wasser benetzen, abtrocknen lassen, noch einmal wiederholen. Wenn trocken, mit 2 Fingern durchs Lavabo ziehen. Kalk lässt sich ohne Hilfsmittel wegreiben. Der Kalk ist auf den Fingerspitzen sichtbar. Der Keramik auf der weggestreiften Fingerspur muss glänzend sein. Dies ist der Beweis, dass die Kalkwandler funktionieren. Nun stellen Sie Ihr Haushalt auf «Weichwasser-Qualität» um. Geschirrspüler Einstellung des Regeneriersalzes: automatische Einstellung nach Werk. Für den Waschgang brauchen Sie nur noch einen gehäuften EL Pulver (max. 20 ml). Um eine individuelle Dosierung vorzunehmen verwenden Sie nur Pulver und keine Taps (dies ist auch preislich günstiger). Einstellung des Glanzspülers auf ca. Stufe 1 oder 2. Beachten Sie die Bedienungsanleitung vom Geschirrspüler. Waschmaschine Nehmen Sie nur noch so viel Pulver, wie auf der Waschmittelverpackung für «weiches- bis mittelhartes Wasser» angegeben ist. Enthärtungsmittel (Calgon) brauchen Sie nicht mehr beizugeben (nur bei 95° Wäsche). Auch Weichspüler braucht es keinen mehr, eventuell wenig für den Duft. Körperpflege Nehmen Sie weniger Duschmittel und weniger Shampoo. Betriebswirtschaftlicher Nutzen Dieser zeichnet sich vor allem durch die erheblichen Energiespareffekte ab: 1 mm Kalkschicht (z.B. im Boiler) ergibt einen Mehrverbrauch von ca. 20 % Wärmeenergie!. Rohrleitungssystem Der Abbauprozess von bestehendem Kalk beginnt. Gelöste Kalkteile in Perlatoren (Sieben) nur leicht auswaschen, oder mit einer alten Zahnbürste reinigen. Hauptsächlich wird der Kalk im Wasserverteilsystem mikrofein dauernd abgebaut. Das kann mehrere Monate dauern. Ihre Leitungen sind wieder frei von Kalk und werden mit einer sogenannten Metall-Carbonat-Schutzschicht von ca. 0,5 mm Dicke gegen Rost geschützt. Sie können jetzt aktiv tagtäglich Kosteneinsparungen machen und schonen dabei erst noch die Umwelt. Der Kalk lässt sich leichter wegwischen und das Bad/Dusche lassen sich leichter ohne aggressive Mittel reinigen. Und noch weitere Vorteile Alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente bleiben erhalten, wie Kalzium, Magnesium usw. Schutz für Ihre Hausinstallation und Haushaltsgeräte. Keine Unterhaltskosten. Sehr hohe Lebensdauer. Gesundes Trinkwasser unterstützt den Stoffwechsel. Keine Geschmacksveränderung des Wassers (Eine Salzanlage erzeugt eine Geschmacksveränderung). Vergessen Sie nicht, einmal im Jahr die beiden Geräte für 24 Stunden wegzunehmen und nachher wieder am gleichen Ort zu montieren.
Für Rückfragen sind wir 
jederzeit gerne für Sie da. Familie Lieberherr 4934 Madiswil Boas Lieberherr +41 79 203 52 20 boas.lieberherr@gmail.com